Unsere Leistungen im Überblick
 

Leistungen

Was unsere Praxis für Sie tun kann:

Allgemeine Dermatologie

Hauterkrankungen nehmen dramatisch zu – bei Kindern aber auch bei Erwachsenen. Viele dieser Krankheiten verlaufen chronisch und sind bis heute nicht ursächlich heilbar. Insbesondere die Neurodermitis, auch "endogenes Ekzem" oder "atopisches Ekzem" genannt, quält immer mehr Menschen.

Neurodermitis ist aber kein Schicksal, Neurodermitis kann gelindert und oft auch geheilt werden. Wichtig ist ein Therapiekonzept, dass den Menschen als Ganzes sieht und nicht das Symptom versucht zu kurieren. Ganz wichtig bei Neurodermitis ist das Aufspüren der Triggerfaktoren – so genannte Auslöser –, die Sanierung unseres größten Immunorgans – des Darmes – und eine richtige Hautpflege.

Wir beraten Sie gern.


Allergologie

Die Zahl allergischer Erkrankungen in Deutschland wächst. Als allergologische Praxis verfügen wir über verschiedene Testmöglichkeiten. Je nach Allergietyp kommen verschiedene Testarten zum Einsatz.

Der Prick-Test wird bei Verdacht auf Heuschnupfen, allergisches Asthma, Nahrungsmittelallergien oder auch bei Verdacht auf Arzneimittelallergien eingesetzt. Die Testsubstanz wird meist auf den Unterarm aufgetropft und mit einer kleinen Lanzette wird die oberste Hautschicht etwas durchdrungen. Bereits nach 20 Minuten kann das Ergebnis abgelesen werden.

Bei dem Epikutantest, er wird bei Verdacht auf allergische Kontaktekzeme eingesetzt, werden viele kleine Testpflaster auf den Rücken geklebt. Diese verbleiben 24 Stunden oder 48 Stunden auf der Haut und werden erst dann entfernt. Danach wird die Testreaktion an den folgenden Tagen abgelesen. Dieser Allergietest kann vier bis fünf Tage dauern, bevor ein Ergebnis vorliegt.

Der Scratch-Test ist dem Prick-Test ähnlich. Die Testsubstanz wird hier oberflächlich in die Haut geritzt. Dieser Test dauert aber auch mehrere Tage.

Daneben gibt es noch viele andere Testmöglichkeiten und Hautfunktionsproben, die Auskunft über den Zustand der Haut geben. Fragen Sie uns! Alle Mitarbeiter geben gern Auskunft.


Hautkrebsvorsorgeuntersuchungen

Die Zahl der Hautkrebsfälle steigt rasant. Alle gesetzlichen und privaten Krankenkassen bieten alle zwei Jahre eine Hautkrebsvorsorge an. Nutzen Sie dieses Angebot!

Kontrollieren Sie regelmäßig Ihre Haut auf verdächtige Veränderungen: Unregelmäßig begrenzte, unregelmäßig pigmentierte Flecke, Male über 8 mm groß, nicht heilende Wunden sind verdächtig. Es muss nicht gleich Krebs sein.


Mykologie

Pilze gehören wie Bakterien zu unserer Umwelt. Manchmal können sie aber auch die Haut krank machen. Infektionsquellen sind oft Tiere, Erde oder Orte mit viel Publikumsverkehr auf engem Raum (Sportstudios, Saunen, Solarien etc.) Prinzipiell kann jedes Organ durch Pilze infiziert werden.

Eine Infektion der Haut wird manchmal nicht erkannt und kann sich ausbreiten oder andere Menschen infizieren.


Berufsdermatologie

Manchmal kann der Beruf die Haut krank machen! Liegt eine berufsbedingte Hauterkrankung vor, kann der Hautarzt die zuständige Berufsgenossenschaft informieren. Zusammen wird oft eine Heilung erreicht und der Patient kann in seinem Beruf weiter arbeiten.

Der große Vorteil: Bei anerkannten berufsbedingten Erkrankungen werden keine Praxisgebühr und keine Rezeptgebühren fällig!


Haar- und Nagelerkrankungen / Haarausfall

Zur Haut gehört auch das Haar. Ihr Hautarzt kennt die Probleme, die Haarerkrankungen und Haarausfall machen. In der 5-jährigen Ausbildung zum Facharzt hat er Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Haarerkrankungen und Haarausfall studiert. Er kann u. a. mit einem Trichogramm (Untersuchungsmethode bei Haarausfall) eine fachkundige Diagnostik anwenden und damit gezielt die Ursachen behandeln.


Ästhetische Dermatologie

Heute wird die Ästhetik in der Dermatologie immer wichtiger. Erfolg und Wohlbefinden hat immer etwas auch mit Attraktivität zu tun. Der Wunsch nach Gesundheit, nach einem attraktiven Äußeren ist keine Oberflächlichkeit, sondern ein Jahrtausende alter und berechtigter Traum der Menschheit. Viele Patienten sind sehr interessiert und fragen uns immer öfter nach seriösen Möglichkeiten in der ästhetischen Dermatologie.

Ein Grund ist auch die Verunsicherung nach Veröffentlichungen in den Medien über misslungene Behandlungen. Für unsere Praxis ist wichtig, dass der Mensch als Persönlichkeit im Mittelpunkt steht. Es geht nicht darum, einen neuen Menschen zu erschaffen, sondern die persönliche Ausstrahlung nicht nur zu erhalten, sondern auch zu verbessern. Ein Gesicht soll ein Gesicht bleiben und keine Maske werden.

Der richtige und verantwortungsvolle Einsatz der heutigen enormen Möglichkeiten wird in der Ästhetik-Sprechstunde von Aesentio praktiziert.

Nähere Informationen unter www.aesentio.de


Mesotherapie

Als Dermatologe wende ich die Mesotherapie hauptsächlich in der ästhetischen Medizin an. Diese Behandlungsform verbindet Schulmedizin mit naturheilkundlicher Medizin optimal. "Wenig, am richtigen Ort, zur richtigen Zeit". Ob Glättung der Haut, Cellulitebehandlung oder die sanfte "Fett-weg-Spritze" – die Mesotherapie kann sehr gute Ergebnisse liefern.

Auch die Behandlung des Haarausfalls, akuter und chronischer Schmerzen und vieler anderer Störungen sprechen oft gut auf diese Therapie an. Näheres zur Mesotherapie können Sie auch auf den Websites von Aesentio www.aesentio.de und der Deutschen Gesellschaft für Mesotherapie www.mesotherapie.org erfahren.


Orthomolekulare Medizin

Der Begriff Orthomolekulare Medizin setzt sich aus zwei Wörtern zusammen: orthos = "richtig, gut" und Molekül = "kleinste stoffliche Einheit".

Mit anderen Worten gesagt: Das richtige Molekül zum richtigen Zeitpunkt. Hier werden Substanzen eingesetzt, die im Körper vorhanden sind oder im Stoffwechsel. Eine ganz wichtige Rolle spielen Vitamine, Spurenelemente, Mineralien, um Krankheiten vorzubeugen, dem Körper bei der Heilung zu helfen oder den Alterungsprozess zu verlangsamen.

In der orthomolekularen Medizin bringt eine optimale und individuelle Substitution der genannten Stoffe zum richtigen Zeitpunkt beste Ergebnisse für die Ausstrahlung, für Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden. Entscheidend ist aber die individuelle Therapie! Überdosierte Vitamine haben auch Nebenwirkungen!

Nähere Informationen unter www.aesentio.de